Lohnt sich eine eigene Homepage noch?

Das neue Seo-Tool einer Freundin, sowie mehrere Anfragen von seitens meiner Kunden, brachten mich dazu darüber nachzudenken und zu recherchieren, welchen Nutzen eine Webseite im Zeitalter von Social Media (auch soziale Medien) überhaupt hat. Oder kann man ganz auf eine eigene Homepage verzichten und alles über soziale Medien abwickeln?

Entwicklung Internetnutzer

Mittlerweile kennt fast jeder Internet-Nutzer die sozialen Medien wie Facebook, Instagram, Twitter, Google+ usw.
Diese Plattformen machen es möglich, untereinander mediale Inhalte auszutauschen und zu kommentieren.

Jetzt stellt sich die Frage: Gehen Webseiten, welche nicht Facebook oder andere soziale Medien benutzen, bei Suchmaschinen im Ranking kontinuierlich nach unten?

Betrachten wir uns doch einmal die Zahlen:

Offizielle Facebook Nutzerzahlen für Deutschland (Stand: Februar 2016)

  • 28 Millionen Menschen nutzen aktiv Facebook in Deutschland
  • 21 Millionen davon jeden Tag
  • 24 Millionen Menschen nutzen Facebook mobil
  • 19 Millionen davon sind jeden Tag auf Facebook aktiv

Offizielle Facebook Nutzerzahlen für Deutschland (Stand: September 2013)

  • 25 Millionen Menschen nutzen aktiv Facebook in Deutschland
  • 19 Millionen davon jeden Tag,
  • 18 Millionen Menschen nutzen Facebook mobil
  • 13 Millionen davon sind jeden Tag auf Facebook aktiv

2013 wird die Gesamtanzahl der Online-Nutzer in Deutschland (ab 14 Jahren) mit 69.4%, bzw. 49 Millionen beziffert.

Die größte Nutzergruppe ist wie immer zwischen 18 und 34 Jahre alt, auch wenn gerade ältere Nutzergruppen in den vergangenen Monaten deutlich zugelegt hatten. Im weltweiten Schnitt ist Facebook allerdings gerade mal 22 Jahre alt.

Quelle: Facebook Statistik Deutschland

Internetnutzer in Deutschland

Laut ARD/ZDF-Onlinestudie gab es in Deutschland im Jahr 2016 rund 58 Millionen Internetnutzer. Die Anzahl der männlichen Internetnutzer in Deutschland lag im Jahr 2016 bei rund 29,7 Millionen.
28,3 Millionen Internetnutzer sind nach der ARD/ZDF-Onlinestudie weiblich.

Während 2016 beinahe jeder der 14- bis 49-Jährigen sowie 82 Prozent der 50 – bis 69-Jährigen online ist, nutzen nur 45 Prozent der ab 70-Jährigen das Internet, also weniger als die Hälfte.

Quelle: Statista – Das Statistik-Portal

Aktivität in sozialen Medien

So gehörten soziale Medien wie Facebook und WhatsApp zu den meistgenutzten Diensten in Deutschland. Mit einem Zuwachs entgegen 2015 ist mittlerweile gut jeder Fünfte (22 Prozent) täglich auf Facebook. Fast die Hälfte der deutschsprachigen Bevölkerung nutzt sogar täglich WhatsApp (49 Prozent).

Snapchat, erreicht aktuell vier Prozent tägliche Reichweite, noch hinter Instagram mit sieben Prozent. Dieser Dienst ist insbesondere bei Teenagern sehr beliebt.

** Snapchat ein kostenloser Instant-Messaging-Dienst, der die sekundenlange Ansicht von Fotos ermöglicht.

Quelle: ard-zdf-onlinestudie.de